Medienpreis der Türkischen Gemeinde für migrostories

Medienpreis TGDBei einer Galaveranstaltung am 8. September in Berlin erhielt das Projektteam des mehrjährigen Jugendmedienprojekts „migrostories“ einen Medienpreis der Türkischen Gemeinde in Deutschland. Ausgezeichnet wurden 14 Medienprojekte aus weit über 100, die die Türkische Gemeinde seit 2013 im Programm „MeinLand – Zeit für Zukunft“ gefördert hatte. Seit 2014 entstanden unter dem Titel „migrostories“ mit Schüler/innen aus Ludwigshafen und Mannheim 7 TV-Sendungen, mehrere Broschüren, Projektblogs, Fotoausstellungen, ein Youtubekanal und eine multimediale Website. In der „Werkstatt der Kulturen“ in Berlin nahmen Projektleiter Mario Di Carlo von medien+bildung.com, die mehrjährigen Teilnehmer/innen und Ehrenamtlichen Laura Selzer, Omar Ali und Hayan Dalaty sowie Hans-Uwe Daumann für den Projektträger, den Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep, den Preis in Empfang. Eine Jury von Medienschaffenden hatte „migrostories“ wegen der „besonderen Öffentlichkeitswirksamkeit“ die Auszeichnung zuerkannt.

In der Projektreihe „migrostories“ erforschen Jugendliche in ihrem Umfeld individuelle Migrationsgeschichten und stellen sie in Wort und Bild, in Weblogs, Broschüren, OK-TV-Sendungen und Fotoausstellungen dar. An Hand von individuellen Lebensläufen wird so lokale Einwanderungsgeschichte sichtbar. Die Projektgruppen leitet der Dokumentarfilmer und Medienpädagoge Mario Di Carlo; der von Fotografen, Filmemachern, TV-Fachleuten, Designern und Moderatoren unterstützt wird. Die Aufgabe für die 15- bis 18-jährigen Teilnehmer/innen ist komplex, aber auch motivierend: Zum selbst gewählten Aufhänger-Thema – Musik, Sport, Kunst – kontaktieren sie interessante Interviewpartner/innen und führen Interviews, die sie per Ton- oder Videoaufnahme dokumentieren. Mit professionellem Equipment produzieren sie Porträtfotos der Dargestellten. In der Text- und Fotowerkstatt entstehen so Materialien, aus denen später eine Broschüre und/oder eine Ausstellung zusammengestellt werden. In der Videowerkstatt wird eine TV-Sendung geplant und im Studio aufgezeichnet.

Seit 2014 führt ein Projektteam von medien+bildung.com in den Räumen von OK-TV Ludwigshafen jährlich ein „migrostories“-Projekt mit Schüler/innen der Berufsbildenden Schule Technik 1 in Ludwigshafen durch, seit 2015 findet jeweils ein weiteres migrostories-Projekt mit Schüler/innen der Integrierten Gesamtschule Mannheim Herzogenried (IGMH) statt. In beiden Städten haben sich jeweils „Bündnisse für Bildung“ konstituiert: Links des Rheins mit dem Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep e. V., dem Freundeskreis des Stadtmuseums und der BBS Technik 1, rechts des Rheins mit dem italienischen Verein AMICI, den rem Reiss Engelhorn Museen und der IGMH. Die Türkische Gemeinde in Deutschland fördert bundesweit über 100 Bündnisse für Bildung im Rahmen von „MeinLand – Zeit für Zukunft“ und erhält die Mittel dazu wiederum im Rahmen von „Kultur macht stark“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Beim erstmals ausgeschriebenen Medienpreis der Türkischen Gemeinde in Deutschland war das Ludwigshafener Bündnis mit dem 2016er Projekt „migrostories Kunst und Kultur“ erfolgreich. Hans-Uwe Daumann vom Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep: „Der Medienpreis ist ein Ansporn für unser Ludwigshafener Bündnis, unsere außerschulische Bildungsarbeit fortzusetzen. Wir freuen uns, dass die Türkische Gemeinde auch in der neuen Förderperiode ab 2018 ihr Programm fortsetzen kann, und sammeln schon kreative Ideen für neue Projekte in den nächsten Jahren.“

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.