Presse

In Gedanken bei den Familien

Bevor er die Jugendlichen und ihre Betreuer aus Ludwigshafens Partnerstadt Gaziantep offiziell begrüßte, erinnerte Marcel Jurkat an das verheerende Attentat, das die türkische Metropole vor knapp zwei Wochen erschüttert hatte: „Ein bestialischer Terroranschlag, der viele, viele Opfer gefordert hat“, so der Leiter der Repräsentation und Städtepartnerschaften. „Wir sind entsetzt und tief betroffen angesichts der schrecklichen Nachrichten und Bilder, die uns aus Gaziantep erreichen“, zitierte er Oberbürgermeisterin Eva Lohse.

Quelle: http://www.morgenweb.de/region/mannheimer-morgen/ludwigshafen/in-gedanken-bei-den-familien-1.2942842 2.9.2016

Gazianteps OB Fatma Sahin im Interview

In der Ludwigshafener Lokalausgabe vom 15. Juni 2016 veröffentlichte DIE RHEINPFALZ ein Interview mit der Oberbürgermeisterin von Gaziantep, Fatma Sahin. Hier ihre Antwort zum Stand der Städtepartnerschaft Ludwigshafen – Gaziantep:

„Unsere Zusammenarbeit und gemeinsame Projekte werden intensiv fortgeführt. Das internationale Schüleraustausch-Programm zwischen unseren Städten, das 2012 begann, wird mit großem Erfolg fortgeführt. Im August soll zum vierten Mal ein Austausch stattfinden. Auf diese Weise werden deutsche und türkische Schüler ihre Kulturen kennenlernen. Außerdem wird Gaziantep an der Messe „Genuss pur“ im Oktober in Ludwigshafen teilnehmen. Unsere Köche werden dabei in der Eberthalle die Spezialitäten unserer Stadt präsentieren.
Da wir Partnerstädte sind, befinden sich unsere Stellen für auswärtige Beziehungen in ständigem Kontakt. Oberbürgermeisterin Eva Lohse war bei ihrem Besuch in Gaziantep von unserer Stadt beeindruckt. Wir planen, in kürzester Zeit wieder zusammenzukommen. Wir sind uns bisher noch nicht persönlich begegnet, stehen aber oft in Kontakt.“

Aufsteiger mit Hang zum Paschatum

Erdogans Aufsteigerkarriere steht für den Aufbruch einer ganzen Generation fleißiger anatolischer Schwaben, die in ihren Hinterhofklitschen in Gaziantep und Kayseri nur darauf gewartet haben, dass ihr Land aus dem Tiefschlaf erwacht.

Quelle: www.sueddeutsche.de 12.6.2011

Zwischen Izmir und Gaziantep

Mehmet Aslan ist Chef der Handelskammer von Gaziantep. Er hat allen Grund selbstbewusst aufzutreten: Seine Stadt gehört zu den Städten der Türkei, die in den vergangenen Jahren am schnellsten gewachsen sind. „Früher gab es hier zwei Industriegebiete“, berichtet er, „demnächst wird das fünfte eingeweiht. Der Flughafen Gaziantep war ein kleiner Regionalflugplatz, heute sind wir international angebunden. Früher gab es ein Fünfsterne-Hotel, heute sind es zehn.“

Quelle: www.tagesschau.de 12.6.2011

„Brückenschlag nach Anatolien“

Gaziantep hat in Deutschland seit 2005 Duisburg als Partnerstadt. „Wir werden aktiver sein als Duisburg“, erhofft er (Kadir Akbal) sich von der Städtefreundschaft. Die Austauschmöglichkeiten seien vielfältig und sollen durch die erste Bürgerreise Mitte Mai ausgelotet werden. Neben einer Delegation, an der auch Verwaltungsmitarbeiter, Polizisten und Feuerwehrleute teilnehmen, werden Schüler von der Integrierten Gesamtschule Gartenstadt zu einer Partnerschule reisen.
(Mannheimer Morgen, 11. April 2011)

„Von Havering bis Gaziantep – Partnerschaftsausschuss: Jubiläen und Reisen Thema“

„Auch bei der ersten Bürgerreise ins türkische  Gaziantep im Mai sind 13 Schüler dabei. Sie besuchen die Integrierte Gesamtschule Gartenstadt, die zu einer Schule in  Gaziantep Kontakt hat. „Im September kommen türkische Schüler zu uns”, so Lohse. Ein Praktikantenaustausch ist geplant.“
(DIE RHEINPFALZ Ludwigshafen, 25.2.2011)

„Das wird nun mit Leben gefüllt“

„Auch eine städtische Delegation fährt mit nach Anatolien. Darüber haben wir mit Marcel Jurkat, Leiter Repräsentation und Städtepartnerschaften, gesprochen“
(DIE RHEINPFALZ Ludwigshafen, 21.2.2011)

„Viele Gemeinsamkeiten – Kadir Akbal über die Freundschaft zwischen Ludwigshafen und Gaziantep“

„Im März 2010 hat sich der Freundeskreis Ludwigshafen-Gaziantep gegründet, um die seit 2009 bestehende Freundschaft zwischen den beiden Städten mit Leben zu erfüllen. Die neue Lu sprach mit dem Ersten Vorsitzenden Kadir Akbal über die Beziehungen zwischen Ludwigshafen und Gaziantep sowie über die Pläne des Vereins für das Jahr 2011.“
(Neue LU Januar/Februar 2011)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.